-- WEBONDISK OK --

07106 Die Einwilligung in der DSGVO – Kinder und Jugendliche – Sanktionen – Wirksamkeit

Eine Einwilligung ist auch mit Geltung der EU-Datenschutzgrundverordnung noch immer in der Lage, eine Datenverarbeitung zu legitimieren. Jedoch sind die gesetzlichen Hürden, die durch die DSGVO geschaffen wurden und die es zu überwinden gilt, (deutlich) höher geworden. Besonders bei den Einwilligungen von Kindern in sogenannte Dienste der Informationsgesellschaft begegnen uns einige zusätzliche Herausforderungen, die es zu meistern gilt. Ferner sollte man sich als Verantwortlicher auch nicht ohne Prüfung darauf verlassen, dass die bisher verwendeten Einwilligungserklärungsdokumente auch mit Geltung der DSGVO weiterhin Gültigkeit behalten. Beachtet man die zukünftigen gesetzlichen Herausforderungen nicht, können den Verantwortlichen schließlich nicht unerhebliche Sanktionen drohen.

Um eine wirksame Einwilligung nach DSGVO einzuholen oder bestehende Einwilligungen zu prüfen, ist eine Vielzahl an Fragen zu beantworten. In der beigefügten Checkliste sind die in den beiden Beiträgen zur „Einwilligung in der DSGVO” aufgeworfenen Fragestellungen zusammengetragen.

Arbeitshilfen:
Sie sehen zurzeit nur Teile des Titels Information Security Management. Um das vollständige Werk zu sehen, melden Sie sich bitte oben rechts an oder starten Sie den kostenlosen 14-Tage-Test.
Ihre Anfrage wird bearbeitet.