-- WEBONDISK OK --
Mustergliederung „Dokumentation der Anwenderforderungen”
Die Anwenderforderungen beschreiben die fachliche Sicht auf das zu entwickelnde IT-System. Diese Sicht ist in Bezug auf die spätere Einsatzumgebung zu formulieren. Die Anwenderforderungen sind Grundlage der Abnahme des IT-Systems durch den Auftraggeber. Um Anforderungen zu kennzeichnen, muss ein Formalismus eingeführt werden, der es erlaubt, jede Anforderung eindeutig zu identifizieren, damit eine eindeutige Referenzierung aus den Architektur- und Entwurfsdokumenten heraus möglich ist (Quittierungs-Prinzip). Die beigefügte Arbeitshilfe gibt eine musterhafte Struktur für ein solches Dokument vor. In den jeweiligen Abschnitten ist erläutert wie das Dokument zu nutzen ist.
Zum Kapitel: Sicherheitsaspekte bei der Anforderungsanalyse
Ihre Anfrage wird bearbeitet.