-- WEBONDISK OK --

05625 Von der Psychologie der Information Security zum Tool askit (awareness security kit)

Seit die IT Einzug in die Unternehmen gehalten hat, gelten Irrtum und Nachlässigkeit von Mitarbeitern als primäre Gefahrenquelle im System. Die Ursachen dieser sogenannten „Fehlleistungen” blieben jedoch unerforscht. Die tiefenpsychologische Grundlagenstudie „Entsicherung am Arbeitsplatz” demonstriert jetzt, dass neben der Unternehmenskultur vor allem die Maßnahmen zur Risikominimierung selbst verantwortlich sind für die Perforationen in Unternehmen. Infolge dieser Grundlagenstudie ist aber auch das Tool „askit” (awareness security kit), ein Analyse- und Kreationstool für Security Awareness, entwickelt worden, das anstelle von z. B. Trainingsmaßnahmen Sensibilisierung als Werbung auffasst, die auf Basis von Psychologie und Kommunikation vorgenommen werden sollte.

Sie sehen zurzeit nur Teile des Titels Information Security Management. Um das vollständige Werk zu sehen, melden Sie sich bitte oben rechts an oder starten Sie den kostenlosen 14-Tage-Test.
Ihre Anfrage wird bearbeitet.