-- WEBONDISK OK --

05881 Mind-Map

Die Mind-Map ist das Ergebnis eines kreativen und effizienten Dokumentationsvorgangs. Jede Mind-Map behandelt ein Hauptthema, das in der Blattmitte steht. Von dort aus führen Äste zu mit dem Thema sachlich, aber auch assoziativ verbundenen Unterthemen. Es bildet sich eine Karte von Begrifflichkeiten, die ganze Wissensgebiete repräsentieren kann.

Die Besonderheit der Mind-Map besteht darin, dass bei ihrem Entstehungsprozess nicht wie bei der Erstellung von Listen linear gearbeitet wird, sondern die kreativen Abfolgen des Denkens visualisiert werden. Damit eignet sich das Mind-Mapping, wie der Erstellungsprozess genannt wird, unter anderem für persönliche Notizen, als schnelles Dokumentationswerkzeug für ein Brainstorming sowie für weitere Anwendungszwecke.

Dieser Beitrag stellt Ihnen die Mind-Map und einige einfache Grundregeln zu ihrer erfolgreichen Erstellung vor.

Arbeitshilfen:
Sie sehen zurzeit nur Teile des Titels Information Security Management. Um das vollständige Werk zu sehen, melden Sie sich bitte oben rechts an oder starten Sie den kostenlosen 14-Tage-Test.
Ihre Anfrage wird bearbeitet.