-- WEBONDISK OK --

06220 Ausweistypen und Anwendungsbeispiele

Plastikkarten als Ausweise, elektronische Datenträger oder Identifikationsmedium gehören zum Alltag. Besonders die Einsatzmöglichkeiten der Chipkarte, insbesondere als kontaktlose Variante, sind äußerst vielseitig und nehmen mit steigender Prozessorleistung und Speicherkapazität stetig zu. Diese maschinell lesbaren Datenträger sind Bestandteil der modernen Sicherheit und dienen zur Überprüfung von Personen in Bezug auf ihre Identität (z. B. der elektronische Personalausweis) oder ihre Zugehörigkeit zu einer bestimmten Personengruppe oder Institution (z. B. Werks- oder Mitgliedsausweis).

Elektronische Kartensysteme müssen meist viele Funktionen und Anforderungen erfüllen. Dabei sind die technischen und organisatorischen Einflussfaktoren zu beachten. Aber auch im täglichen Gebrauch müssen zur Nutzung die möglichen Risiken, Handhabungs- und Sicherheitsaspekte berücksichtigt werden. Ausweise lassen sich nach vielen Kriterien und Einsatzarten unterscheiden, die nachfolgend mit Anwendungsbeispielen erläutert werden.

Sie sehen zurzeit nur Teile des Titels Information Security Management. Um das vollständige Werk zu sehen, melden Sie sich bitte oben rechts an oder starten Sie den kostenlosen 14-Tage-Test.
Ihre Anfrage wird bearbeitet.